Food, Handwerk

Senf dazugeben

Merit und Christoph Schambach

Senfsalon

Es war keine Schnapsidee, sondern die Sendung mit der Maus, die Merit und Christoph Schambach kräftig aufmischen ließ. Damals, Anfang des neuen Jahrtausends, sahen die beiden der Maus zu, wie sie bei einem Senfmacher zu Besuch war. Aber das war noch nicht alles – erst als die Maus Senf mit Banane aß, war es um die beiden geschehen – das muss doch gehen – es ging und es schmeckte. Schnell wurde weiter gemischt und viele Freunde glücklich gemacht.

[ Seit 2004 ]

Chili-Senf schaffen nur die Schärfsten.

Der Schritt auf Bauernmärkten die erste Gläser zu verkaufen, war für die Fotografin und den freien Komponisten schnell gemacht – die Zeit verlangte Veränderungen und schon hatten die beiden ihre eigene Senfmanufaktur und einen Erfolg nach dem anderen. Im Senfsalon in Kreuzberg gibt es keinen normalen Senf, sondern feinste, handgemachte Spezialitäten – Zarensenf, Himbeersenf, Indischer Senf, Roter Knoblauch, Sanfter Sesam, Kapernsenf, Honig­senf und noch viel mehr. Senf passt laut Merit Scham­bach überall zu – man muß es nur ausprobieren – dieses edle Gewürz. Und den schärfsten Senf gibt es natürlich auch – Chilisenf – hält tagelang an und schaffen nur die Schärfsten. Neben Senf bekommt man im Senfsalon auch Chutneys und Marmeladen, weil die Freunde die auch immer lecker fanden – zum Glück, denn jetzt kann man sie auch kaufen, in der Hagelberger Strasse, in ganz Deutschland und im Internet.
zur website