Design, Handwerk

Meine Nase, mein Parfüm

Yannis Niebelschütz, Matti Niebelschütz und Patrick Wilhelm

MyParfum

Auf einer Geburtstagsfeier fing alles an. Als sich die Freundinnen der Gründer Yannis Niebelschütz, Matti Niebelschütz und Patrick Wilhelm von MyParfum darüber ärgerten, dass andere ständig ‘ihren Duft’ trugen. Keine Möglichkeit besteht, trotz der großen Auswahl an Markenparfüms, dieser Form der Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Daraufhin wurde ein bemerkenswertes Konzept entwickelt, das ermöglichte, das eigene Parfüm im Internet selbst zu mischen.

[ Seit 2008 ]

Der Kunde schlüpft in die Rolle des Parfümeurs.

Nun kann jeder seinen Duft designen. Schon das erste Weihnachtsgeschäft bescherte den Gründern von myparfuem.de ein rasantes Wachstum. Anfragen kommen mittlerweile nicht nur aus Deutschland, sondern sogar aus Thailand, den USA und dem Emirat Katar. Mittlerweile besteht das Team aus über zehn Mitarbeitern. Der Benutzer kann eine von momentan insgesamt zehn weiblichen und männlichen Duftbasen wählen, um die Duftrichtung des späteren Parfüms zu bestimmen. Anschließend kann er aus einer großen Auswahl blumiger, frisch & fruchtiger und animalisch & würziger Zutaten das eigene Parfüm designen. Der Kreativität des Duftdesigners sind somit keine Grenzen gesetzt. Mit über 8 Billiarden Möglichkeiten, die einzelnen Duftkomponenten miteinander zu kombi­nieren, ist jedem Kunden ein Unikat nahezu garantiert. Die Duftbasen und Zutaten sind untereinander auf eine optimale Harmonie abgestimmt. Portionen, Intensitäten und Wechselwirkungen wurden dabei so gestaltet, dass bei jeder Parfümkreation ein perfekter Zusammenklang gewährleistet ist. Ergänzt wird das System durch den “Duftkompass”, der die verschiedenen Duftrichtungen in ihrer aktuellen Intensität anzeigt. Das selbst “erfundene” Parfüm erhält sein Schöpfer in einem von ihm individualisierten Designerflakon. Jede Kreation wird unter einer einmaligen Parfüm-ID gespeichert, sodass sie jederzeit erneut bestellt oder verfeinert werden kann.
zur website