Design, Medien

Illusionen für Sekunden

Mario Kwast

Kulissenbilder

Ein Trip nach Hollywood: In der britischen Tragikomödie Calender Girls gibt es eine Szene, in welcher die Protagonisten zu einer TV-Show in die Hollywood-Studios geladen werden: Die Kamera fängt einen Himmelshorizont ein. Die Sonne strahlt, die Schäfchen-Wolken tupfen das Blau. Wunderschön. Als die Kamera in die Totale fährt, erkennt man das es sich um ein riesiges Kulissenbild handelt. Davor stehen die Frauen auf einem grauen Parkplatz. Nichts mit Himmel und Sonne, dafür triste Studiozweckbauten. Für Sekunden Illusionen schaffen, Welten kreieren, die keine sind.

[ Seit 2008 ]

Kulissenbilder sind ein Trip fürs Auge.

Das Auge auf einen Trip schicken und einer Handlung eine Heimat geben. Das sind die Aufgaben der Kulissenbauer. Ob nun Film oder Theater, ihr Job ist immer gleich. Gleich schwierig. Sie müssen Handwerk und Fantasie vereinen. Jeder sieht ihr Werk, auch wenn er glaubt etwas anderes zu sehen. Dafür ernten diese Künstler allenfalls den undankbaren Platz weit hinten, in der unendlichen Namenliste. Einer dieser Namen bzw. der Menschen dahinter ist Mario Kwast. Die Liste seiner Arrangements liest sich wie das Who is who der deutschsprachigen Theaterlandschaft. Doch wie heute viel zu oft im Kulturbetrieb, fiel auch seine Stelle Einsparungen zum Opfer. Not macht erfinderisch: Mario Kwast gründete seine eigene Firma für Kulissenmalerei. Auftraggeber wie die Filmstudios Babelsberg oder die Fernsehstudios Adlershof sind in seiner Referenzliste zu finden. Und auch der Norddeutsche Rundfunk. Allerdings muss man kein Fernsehstudio besitzen um Mario Kwast engagieren zu können. Kulissenmaler sind Künstler. Kwast malt und zeichnet: Man kann ihn sich ins Wohnzimmer hängen, von ihm portraitieren und ebenso Kopien, Plastiken und Requisiten erstellen lassen. Der besondere Anstrich für die eigenen vier Wände ist auch bekömmlich. Neben den Auftragsarbeiten, engagiert er sich auch für die Schaffung eines neuen Ausbildungsberufs. Dieser soll sowohl das Handwerk des Bühnenbaus als auch grundlegende Kenntnisse der Malerei vermitteln.