Design, Interieur

Nie wieder weiss und ohne

Kathrin Kreitmeyer und Matthias Gerber

Extratapete

Die Entdeckung eines neuen Produktionsverfahrens und ihre Experimentierfreudigkeit brachten Kathrin Kreitmeyer und Matthias Gerber dazu, Tapeten auf nicht ganz herkömmliche Art zu produzieren und zu vertreiben. Vier Tapeten-Kollektionen und acht verschiedene Panorama-Borten werden mittlerweile international in Inneneinrichtungsläden und Online-Shops verkauft.

[ Seit 2004 ]

Tapeten für’s Leben. Abziehen und wiederverwenden.

Ohne konkrete Absicht und aus reiner Freude an besonderen Farben, grafischen Formen und Mustern begannen Kathrin Kreitmeyer und Matthias Gerber im Jahre 2001 damit, neben der grafischen Auftragsarbeit die ersten eigenen Muster zu entwerfen. Die Situation war günstig, denn auf dem Tapetenmarkt war gerade Langeweile angesagt. Eigentlich gab es überhaupt keine Tapeten mehr! Die hohen Investitions- und Produktionskosten, hohe Auflagen und die festgefahrenen Vertriebsstrukturen ließen den beiden einfach keinen Raum für neuartige Konzepte. Was lag nun näher, als Kleinstauflagen zu generieren und eine neue Tapetendruck-Technik zu entwickeln. Zum Vorteil wurde, dass bei der neuen Technik keine Rapport­längen festgelegt werden mußten. Mit ihrem System lassen sich Muster bis zu Längen von 4 Metern oder auch Bildtapeten in verschiedensten Größen gestalten und herstellen. Extratapete entwickelt individuelle Designlösungen und bietet dem Kunden auch die Möglichkeit, Tapeten nach eigenen Vorlagen zu produzieren. Durch die völlig neuen Gestaltungs­möglichkeiten profitieren neben Innenarchitekten auch Bühnenbildner.


zur website