Bonbonmanufaktur | Berliner unternehmen!

Food, Handwerk // Video by Videoportrait.de

Rockin’ Bonbons

Cornelia Tysiak

Bonbonmanufaktur

Wie kommt das Muster in die Bonbons? Diese Frage stellt sich wohl jeder, der einmal die Rockbonbons der Faktura gesehen hat. Und wer sie einmal probiert hat, fragt sich: Wie machen die das? Wer eine Antwort auf diese Fragen haben möchte, der muss nach Mitte kommen. Unweit der Jannowitzbrücke werden hier Bonbons, Lollies, Zuckerstangen und andere Leckereien nach altem, traditionellem Handwerk gefertigt.

[ Seit 2005 ]
Videoporträt von Bonbonmanufaktur anschauen?

Süßes nach traditionellem Handwerk.

Sorgfältiges, gut koordiniertes handwerkliches Arbeiten ist dabei gefragt. „Bonbons kann man nur gemeinsam herstellen,ein Rädchen muss ins andere greifen,“ sagt Cornelia Tysiak, die Leiterin der Manufaktur. Die Faktura-Bonbons bestehen ausschließlich aus Zucker sowie natürlichen Aromen und Farbstoffen. Chemie und Konservierungsstoffe sind garantiert nicht drin. Die Grüne Linie mit Zutaten aus ausschließlich kontrolliert biologischem Anbau wird konsequent weiter entwickelt. Es gibt 13 verschiedene Bonbonsorten, jedes mit einem eigenem Muster, jedes davon fast ein kleines Kunstwerk. Auch Logo-Bonbons für Firmen gehören zum Portfolio. Wie in den anderen Abteilungen der Faktura ist auch die Bonbonmanufaktur ein Arbeitsangebot für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen. „Das Tolle ist, dass die Menschen, die zu uns kommen, Lust darauf haben und auch sehr stolz darauf sind. Denn es ist einfach ein altes Handwerk, das es kaum mehr gibt,“ so Cornelia Tysiak. Gegenseitiger Respekt und Freude bei der Arbeit stehen im Mittelpunkt. „Wir glauben, dass vor allem der Spaß dazu führt, viele Dinge lernen zu können“, so Cornelia Tysiak. „Und die Menschen in ihrem Entwicklungsprozess begleiten zu können – da haben wir selber Spaß dran.“