Design, Handwerk

Die Seifenspender

Xenia Trost und Erik Kormann

1000&1 Seife

Dort, wo es nach den schönen Dingen duftet, die einem helfen, nach den schönen Dingen zu duften. So ist der Name des Ortes und der Name der Unternehmung Programm. Wunderschöne Seifen in den Rosenhöfen. Die Idee zu 1000&1 Seife entstand auch bei Xenia Trost und Erik Kormann aus einem Hobby, aus Geschenken für Freunden, die dann immer mehr haben wollten und den ersten Gehversuchen auf Märkten und Stadtteilfesten. Seifen als Geschenk sind Trend – gerade wenn sie handwerklich so hochwertig hergestellt werden, wie die von Xenia Trost.

[ Seit 2004 ]

Blicke in Seifenküchen hat man nicht jeden Tag.

Blicke in Seifenküchen hat man nicht jeden Tag

Da gibt es Milchseifen, Seifen für Babys, Seifen in so vielen Duftvariationen, dass nur schwer fällt, sich zu entscheiden. Und man schaut und schaut, zumal das Geschäft in der Mitte Berlins auch so herrlich zum Stöbern und Verweilen einlädt – eben genauso liebe­voll wie die Seifen. Und wenn es einen so schnell nicht nach Mitte bringt, dann gibt es 1000&1 Seife auch im Web. Aber der Weg in die Rosenhöfe lohnt sich, gerade wenn man freundlich um einen Blick in die Seifenküche fragt – das sieht man nicht alle Tage – die Zubereitungsküche der Xenia Trost und die kurzweiligen Erklärungen von Erik Kormann.